Blog-Beiträge rund ums Taschenmesser

Faszination Springmesser: “Art of the Switchblade” von Neal Punchard und Dan Fuller

Traditionelle Springmesser üben seit jeher eine besondere Faszination aus, weil sie oft kleine Wunderwerke technischer Ingeniosität darstellen. Das englischsprachige Buch "Art of the Switchblade" von Neal Punchard und Dan Fuller dokumentiert die Entwicklung von Springmessern in Europa und in den USA von den Anfängen im frühen 19. Jahrhundert bis in die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg.

MESSER MAGAZIN 6/2014

Im letzten Heft des Jahres 2014 dreht sich auf sechs Doppelseiten alles um feine Gentleman-Messer. Mit einer Übersicht über 15 ausgewählte Modelle konnte ich zum ersten Mal eine Titelgeschichte beisteuern (S. 40). Außerdem erhält diese Ausgabe meine Besprechung des Le Thiers Secret von Claude Dozorme (S. 28). Die Messergeschichte (S. 10) befasst sich dieses Mal mit Virginia Woolfs Roman "Mrs. Dalloway" und der Figur des Peter Walsh, der einen ausgeprägten Taschenmesser-Tick pflegt.

Endlich in deutscher Übersetzung verfügbar: Christian Lemassons Standardwerk zum Laguiole-Messer

Das 2010 in einem kleinen französischen Regionalverlag erschienene Buch "Histoire du couteau de Laguiole" von Christian Lemasson ist seit November 2014 in einer deutschen Übersetzung erhältlich, die Thomas Mößer-Wolf besorgt hat. Das 160 Seiten starke Buch ist unter dem Titel "Das Laguiole-Messer" als Hardcover im Wieland Verlag erschienen.

Das mit den vielen Fehlern: Marcus Fingers Buch über Laguiole-Messer

Das Buch "Laguiole-Taschenmesser ... die mit der Biene!" von Marcus Finger ist Mitte 2014 ohne ISBN im Selbstverlag erschienen. Der Autor betreibt den Onlineshop Original-Laguiole, den nach eigener Aussage "größten Onlineshop weltweit für Laguiole-Taschenmesser". Das Buch richtet sich, so der Autor im Vorwort, an die "Laguiole-Messer-Liebhaber".